ESSKA.de und die Corona Krise
Bitte warten...

Schlauchpumpen

45 Produkte in 944 Ausführungen
Dosier - Schlauchpumpen
Auswahl eingrenzen

Unsere Top Marken in Schlauchpumpen
Haben Sie Fragen?
Sie haben nicht das Richtige gefunden?
Service-Hotline
Verkauf
Kundenberater
Weitere Informationen zu dieser Kategorie

Schlauchpumpen für hohe Präzision

Schlauchpumpen oder auch Peristaltikpumpen genannt, werden dann eingesetzt, wenn genaue Mengen abgefüllt oder zu bestimmten Zeitpunkten dosiert werden müssen. Eine Schlauchpumpe pumpt die exakt gewünschten Mengen und hat den Vorteil dass auch Medien mit geringem Feststoffanteil und Gefahrenstoffen verwendet werden können.

Einsatzbereiche und Anwendung von Schlauchpumpen

Die Schlauchpumpe, auch Peristaltikpumpe, Schlauchquetschpumpe, Rollen- oder Rollerpumpe genannt, handelt es sich um eine Verdrängerpumpe. Das zu fördernde Medium wird durch die äußere Verformung eines Schlauches durch diesen hindurchgedrückt.

Schlauchpumpen eignen sich in nahezu allen Anwendungsbereichen zur Förderung fast aller Medien (hochviskos, mit festen Partikeln, korrosive oder sterile Flüssigkeiten). Sie sind hervorragend geeignet zur Förderung abrasiver, korrosiver oder scherempfindlicher Medien geeignet.

Die Schlauchpumpe wird in der Medizin-, Analysentechnik und in der Industrie in vielfältigen Einsatzgebieten eingesetzt, z.B. als Dosierpumpen, Förderpumpen von Proben im Labor, als Spülpumpen oder auch in Dialysemaschinen und weiteren Anwendungsfällen.

Viele Hersteller in der Kosmetikbranche, Pizzaproduzenten, Farbhersteller Getränkehersteller und andere, nutzen diese Pumpe um Ihr Produkt verkaufsfertig zu machen. Vielen sind auch Anwendungen im Krankenhaus bekannt, wie z. B. bei der Infusionspumpe, diese wird zur kontinuierlichen intravenösen Verabreichung von Infusionen verwendet. Bei Gefahrgutstoffen ist der Einsatz solcher Pumpen auch sinnvoll, da das Medium im Förderkreis keine metallischen Gegenstände berührt oder irgendwo austreten kann.

Auf dem Bau werden Schlauchpumpen zum Fördern von Beton genutzt. Bei der Getränkeherstellung, werden so genannte Probeentnahme für Brixmessung getätigt. Brix bezeichnet eine Maßeinheit der spezifischen Flüssigkeitsdichte. Bei Früchten deuten Hohe Brix-Werte dabei auf einen süßeren Geschmack und bessere Haltbarkeit hin und geben somit Aufschluss über die Qualität. Leider gibt es auch ein paar Nachteile. Durch das ständige bewegen das Schlauches, wir dieser schnell abgenutzt und muss ersetzt werden. Natürlich gibt es spezielle Schläuche die für solche Pumpen eingesetzt werden. Der so genannte Novopren-Schlauch ist einer davon. Spezielle Materialen bieten hohe Flexibilität und eine lange Lebensdauer.

Eine kleine Übersicht über die Anwendungsgebiete:

  • Baugewerbe: Förderung von wässrigen Schlämmen und Beton
  • Chemische Industrie: Förderung von Lösemitteln
  • Druckindustrie: Dosierung von Farben und Lacken in Druckmaschinen
  • Kosmetika: Dosierung von Cremes und Salben
  • Landwirtschaft: Dosierung von Reinigungsmitteln in Milchtanks
  • Lebensmittelindustrie: Dosierung von Flüssigkeiten in Getränkeautomaten
  • Medizintechnik: Dosierung von Reagenzien in Laborgeräten
  • Pharmabranche: Förderung von Hilfsstoffen zur Tablettenherstellung
  • Wasserwirtschaft: Dosierung von Flockungsmittel in Abwasseranlagen
  • Weinindustrie: Förderung von eingemaischten Weintrauben

Aufbau und Funktionsweise von Schlauchpumpen

Die Pumpe Funktioniert mit Hilfe eines U-förmigen Schlauches, welcher durch Rollen oder Gleitschuhe abgeklemmt wird und dann durch den in Bewegung gesetzten Motor die Abklemmstelle in die gewünschte Richtung schiebt. Es entsteht ein Unterdruck der das Medium angesaugt und auf der anderen Seite ein Druck der das Medium fördert. Die Technik bietet heutzutage die Möglichkeit eine solche Pumpe an einem Computer anzuschließen um Dosierprozesse auszuführen und zu planen.

Vorteile von Schlauchpumpen

  • an viele Fördermedien anpassbare Förderschläuche verfügbar
  • für den Dauerbetrieb geeignet (bei korrekter Wahl von Baugröße, Drehzahl, Druckbereich und Schlauchmaterial)
  • vollständig geschlossenes System mit glatten Flächen, leicht sterilisierbar
  • keine blockierenden Ventile
  • es gibt keine Dichtungen, die undicht werden können
  • empfindliches Fördergut wie z.B. Blutzellen, wird schonend gefördert
  • Förderung auch von Medien mit größeren Feststoffpartikeln möglich
  • genaue Dosierung sehr kleiner Fördermengen möglich
  • Trockenlauffähig und selbstansaugend
  • der Wartungsaufwand ist minimal
  • höherviskosen (dickflüssigen) Medien können gefördert werden
  • gleichmäßige, relativ stoßfreie Förderung

Nachteile von Schlauchpumpen

  • recht kurze Schlauchlebensdauer durch starkes Walken
  • Gefahr von Schlauchschäden bei nichtpassender Auslegung
  • das Fördergut kann durch Abrieb des Schlauches verunreinigt werden
  • mit zunehmendem Schlauchverschleiß reduziert sich die Förderleistung und der Förderdruck
  • die Förderleistung ist schwellend, nicht konstant